Album Cover: Andre Heller ~ „Spätes Leuchten”. Foto: Andreas H. Bitesnich.
Foto: ©Andreas H. Bitesnich.

Vor Jahrzehnten habe ich mit dem heute 72-jährigen André Heller bei seinem zerbrechlichen Auftritt in der Kongresshalle inmitten der Isar gezittert und mich für mich und das nicht weniger geldige u. illustre Publikum geschämt. Ich erinnere mich wie er bescheiden seine 3 Musiker im hinteren Eck der grossen Bühne als seine Freunde vorstellte und das Publikum belustigt war von den kümmerlichen im Dunkeln kauernden Lumpenmusikern.

So peinlich berührt wie geprägt von Heller’s Persona u. Tun, weiss ich nie so recht ob ich mich outen darf als Verehrer, Bewunderer und Liebhaber, aber es fällt mir leichter, jetzt da ich weiss, dass ehrenwerte, Handel betreibende Münchner um den verstorbenen Gauner, Weiberhelden und Antiquar Hans Hammerstein herum, diesen Wiener Zuckerfabrikantenerben geliebt haben und es wohl noch tun.

Die alteingesessenen Münchner Händler reichen sich selbst die Hand – versöhnt, gelassen und dankbar.

Link zur Vorbestellung: https://orcd.co/ah_spaetes_leuchten