Iggy Pop ~ Et si tu n´existais pas

Erfolgsverwöhntes Trampeltier

Ewig schade ist das frühe Ausscheiden von Musikstudenten der klassischen Musik für etwaige schnelle Erfolge in der populären Musik, mit ausgetretenen Trampelpfaden des Rock’n’Roll als Schlusslicht. Funken von Kulturoptimismus fliegen zum Ende des Jahrzehnt, wenn überhaupt, selten auf. Echte Begeisterung will auf ausgetretenen Pfaden so recht nicht aufkommen. Dabei sind neuere, von neuen Medien und aufkommenden Technologien herrührende Trampelpfade, ihrer somit erhöhten Geschwindigkeit wegen, zwangsläufig schneller noch ausgetreten.

Umso größer die Zahl der Weltbevölkerung anwächst, umso geringer die Zahl an Hoffnungsträgern die noch als relevant empfunden werden, egal ob in Wirtschaft, Politik oder Kultur. Die einen feiern Helene Fischer, die anderen Billie Eilish. Für wieder andere ist Iggy Pop das höchste.