Ich möchte in dieser Wirklichkeit leben

Dan Eder
Dan Eder

Ein Drama ohne Dramen

Eder’s rendering gibt die aufrechte, unbeirrbare Haltung von Beth gut wieder, während die Netflix Verfilmung beim Publikum das ungute Gefühl zurücklässt sein Ideal nicht erreicht zu haben. Auch wird die lauernde Ahnung eines folglichen Unheils in diesem Drama, Zeuge vom Tod der Mutter, die Stiefmutter eine Alkoholikerin, ablehnender Stiefvater, korruptes Weisenheim, immerfort verhindert.

  • Der Haumeister des vergiftenden Weisenhauses vergewaltigt sie nicht im dunklen Keller, sondern bringt ihr das Schachspiel bei.
  • Die Stiefmutter ist eigentlich lieb und meint es gut.
  • Die Pupertät im üblichen Rock ‘n’ Roll, Sex und Drogen Milieu wird schadlos überstanden.

Ein Drama das dankenswerterweise ohne Dramen auskommt.

Quelltext von Carina Chocano/NY Times

In Literatur und Film wird männliches Genie als lionizedLöwe stilisiert, das weibliche Genie wird institutionalizedinstitutionalisiert