Meßmer stellt mit Hilfe der Hamburger Agentur St. Brand neue Produktverpackung vor
Ein wenig geht dem Publikum dabei wichtiges verloren, nämlich der Markenname, aber auch die neue Produktverpackung.

Warum eigentlich scheuen sich Kreative und Marketing-Entscheider davor, es dem Publikum leicht zu machen? Wollen sie denn nicht das ihr Markenname gelernt, oder wie in diesem Fall der Zugriff auf das Produkt erleichtert wird?

Es muss nicht zu Ungunsten der Geschichte geschehen und haltet Euch fest: „Scheiss auf die Pointe“.

Empfehlung an Werbetreibende: „Blendet das Produkt oder Markenzeichen dauerhaft ein.“

Anzeige

Lesss.co nimmt den Namen des Besitzers & Betreibers an.
Markenprägung mit den Mitteln des Web