Sofi Tukker ~ “Awoo” feat. Betta Lemme

Auf der Suche etwas passendes für heute zu finden, hatte ich bei Stooges, Reconteurs, Alice Cooper, Twisted Sister wie auch The New Amsterdam und Britisch Seapower gestöbert und bin dabei auf ein E-Gitarren Instrumental gestossen, an dem ich hängen blieb und mir weitere Videos angeschaut bzw. angehört habe.

Sofi Tukker, dazu konnte ich auf Pitchfork keine Kritik finden, weiss das Duo also nicht einzuordnen, was mein Interesse noch erhöht. Wär’ ich Musiker und wollte Geld verdienen würde ich auf DJ Tätigkeiten setzen, solange ich keinen Koffer mit Vinylplatten herumzuschleppen bräuchte. Die Lyrik beschränkt sich wenn überhaupt auf wenige Worte und sowohl Tucker Halpern als auch die schön anzusehende, in Frankfurt geborene Sophie Hawley-Weld (eigentlich sind beide schön anzusehen und strahlen immerfort Freude und Optimismus aus, und beide bleiben mühelos synchron mit an Aerobic erinnernden Bewegungsabläufen). Beider Garderobe ist farbenfroh und wird dem mit Spielkonsolen beschäftigten Nachwuchs, den morgendlichen Langläufern, SiFi u. Fantasy Freunden, Pop Anhängern und Diskogängern imponieren.

Die beiden Kultur-Optimisten haben sich auf Brown University, Providence, Rohde Island kennengelernt. Eine der acht Ivy-League-Universitäten den Vereinigten Staaten und Hort für Musiktalente denn nur Talent kann auch Talent finden.

Mittlerweile verehre ich Sofi Tukker und finde so ziemlich alles in ihrer Musik wieder, auch B52. Die beiden sind einfach allem gegenüber offen und verabscheuen wie auch die Natur es tut, nichts.

Hier ein Encore um die Band besser kennenzulernen

Sofi Tukker ~ “That’s It” (Live)